Schlagwort-Archive: am rande

Per Anhalter nach Rom

Das sind die Jungs von „Unlimited Explorers“ auf dem Weg von Breslau nach Rom. Noch sehr glücklich, dass wir sie mitnahmen.

Per Anhalter nach Rom. Nein, nicht wir. Wir haben ja das Prachtstück, das uns meistens tapfer überall rund um Berlin hinbringt. Sondern die Jungs von Unlimited Explorers („Wir haben extra einen Brand entwickelt!“) die an dem ersten schönen Frühlingstag von Breslau nach Rom wollten. Aufgesammelt haben wir sie an der polnischen Grenze. Da wir sowieso grade auf dem Weg nach Dresden waren nahmen wir sie mit.

Sie waren überglücklich, da sie der festen Überzeugung waren, bereits die Letzten zu sein und es nie und nimmer schaffen würden, rechtzeitig einen Tag später in Rom anzukommen. An der Raststätte hinter Radebeul war die Überraschung groß als von den 600 Teilnehmern aus Polen dort etwa ein Drittel wartete. Wir wissen leider nicht, ob sie dort jemals weggekommen sind. Mal sehen …

Veröffentlicht unter süden | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Making of: umberlinrum.de

Wir (der und die Reisende) fahren bei jeder sich bietenden Gelegenheit (eigentlich immer) mit unserem Volvo 940 Baujahr 1996 durch die blühenden Landschaften. Mit dabei sind mehrere iOS-Geräte die uns als Wiki-Quelle, Fotoapparat und Navigationshilfe dienen. Wichtigste App dabei ist das neuentdeckte „Track„. Es speichert die GPS-Positionen in einer Datei, die man sich per Mail schicken kann. Die dabei entstehende GPX-Datei kann zum Beispiel von dem WordPress-Plugin „Google Maps GPX“ benutzt werden.

Die aktuellen Tracks können von der App auch live auf die Site übertragen werden ohne, dass man dort einen Account einrichten muss.

In Zukunft planen wir auch Artikel direkt von unterwegs zu posten. Erste Tests mit der WordPress-App für iOS laufen noch. Allerdings gehen dann die Tracks nicht und es gibt noch Probleme mit den Photos. Mal sehen …

Veröffentlicht unter sonstwo | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar