Mit dem Rad von Bernau nach Übdersee

Nur ein kurzes Stück Kopfsteinpflaster an der alten Wehrmühle, dafür aber umso romantischer.

Nein, nicht nach Übersee sondern zum Üdersee. Der findet sich in der Nähe von Finowfurt welches wiederum nicht weit entfernt von Eberswalde liegt. Wie es sich für einen Brandenburger See gehört liegt er mitten im Wald und geizt mit weitläufigen Uferbereichen. Stattdessen gibt es die kleinen Buchten, die als Badestellen nicht ungeteilte Freude auslösen. Bei den dort lebenden Biebern scheint das anders zu sein. Sie bemühen sich redlich, die Uferbereiche noch unzugänglicher zu machen.

Von Bernau nach Finowfurt gelangt man inzwischen komplett über eine wunderschöne Radstrecke über das unbeschreiblich hässliche Ökodorf-Lobetal und das ehemals herrschaftliche Biesentahl (genau, dieses Biesenthal). Es geht fast ausschliesslich durch Wald und Feld, große Teile davon sind Naturschutzgebiet und führen über Bäche oder an diesen entlang.

 

ps: Der Track zeigt den Hinweg, auf dem wir noch an der B2 entlang gefahren sind. Dort gibt es zwar inzwischen auch gute Radwege aber mindestens zwei Kilometer vor Biesenthal verlaufen sich dessen Spuren sprichwörtlich im Sande und man muss auf die Strasse ausweichen.

Dieser Beitrag wurde unter nord-ost, norden abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>